Samstag, 3. September 2011

Sommerkekse

Bis zur Weihnachtsbäckerzeit ist es noch eine ganze Weile hin, aber bei mir gibt es jetzt die ersten Kekse – Sommerkekse mit Holundersirup.

Für drei Bleche nehme ich

300g Weizenmehl
100g Zucker
½ TL Backpulver
2 EL Holundersirup
75 g warme Butter
1 Ei

Ich knete alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig und stelle ihn für eine Stunde in den Kühlschrank. Danach rolle ich ihn aus und steche Formen.
Im Küchenfachhandel gibt es auch unweihnachtliche Formen wie Rosen oder Kätzchen und in den Touriläden natürlich Wappentiere und Sehenswürdigkeiten. Bei den Nonbook-Artikeln eines Buchladens habe ich auch schon Kontinente als Ausstechförmchen gefunden. Da kann man sich eine ganze Welt backen. Ein bisschen makaber wird es nur, wenn man den letzten Krümel von Afrika verputzt.
Die Kekse bepinsele ich mit einem verquirlten Ei und backe sie im vorgeheizten Ofen 6-8 Minuten bei 200°C. Sie werden schön gelb und sind innen noch etwas weich und richtig lecker.


Kommentare:

  1. Bin ganz stolz, hier den ersten Kommentar veröffentlichen zu können. Weil ich aber mehr der herzhafte Bäcker bin, steht bei mir statt Keksen gleich ein leckeres Kaffeebrot im Ofen, bei dem also ein Drittel des Wassers durch Kaffee ersetzt wurde. Knuspernde Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Wow, klingt gut! Was ist da noch so drin?

    AntwortenLöschen

Dein Platz für Grüße, Nachrichten, Erfahrungsberichte